Infektionshygiene.de 

Hygienemanagement Berlin Brandenburg

Leistungen Gefährdungsanalysen

Als erstes erhalten Sie, ein auf Ihr Objekt zugeschnittenes Angebot ohne versteckte Kosten und zum Festpreis. Der Preis richtet sich nach Größe und Komplexibilität der Anlage. Dazu benötige ich vorab einige Angaben zum Objekt, um ein adäquates Angebot zu erstellen. Bei Krankenhäusern und großen Pflegeeinrichtungen, findet ggf. eine kostenlose Vorbesichtigung statt um den Aufwand einzuschätzen.

Meine Gefährdungsanalysen entsprechen den Vorgaben der Trinkwasserverordnung und den Empfehlungen des Umweltbundesamts für die Durchführung einer Gefährdungsanalyse. Sie werden von allen zuständigen Gesundheitsämtern anerkannt.

Ablauf und Inhalt einer Gefährdungsanalyse:

  • Dokumentenprüfung (z. B. Unterlagen zur Planung, Ausführung der Trinkwasser-Installation (Installationspläne), Betriebsführung und zum Brandschutz, Auswertung bereits vorliegender Ergebnisse von hygienisch-mikrobiologischen Untersuchungen (Prüfberichte).
  • Eine umfassend dokumentierte Ortsbegehung /-besichtigung des gesamten Verteilungssystems unter technischen und hygienischen Aspekten für das Objekt.
  • Überprüfung wichtiger Betriebsparameter insbesondere Temperatur an endständigen Entnahmestellen, in der Zirkulation und in der Warmwasserbereitung.  
  • Überprüfung der Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik (a.a.R.d.T) und der bestimmungsgemäßen Nutzung der Trinkwasser-Installation im Gebäude unter Hinzuziehung von Planungsunterlagen und Aufzeichnungen, die Aufbau und Betrieb der Trinkwasser-Installation dokumentieren.
  • Ggf. Festlegung der Probenahmestellen für die weitergehende Untersuchung.
  • Gesamtbewertung und Zusammenführung der Ergebnisse und Befunde und Ableitung von Maßnahmen.

Die Ergebnisse der Gefährdungsanalyse werden in einer Niederschrift in Gutachtenform mit hinreichender Dokumentation der Ortsbesichtigung erstellt. Es enthält Empfehlungen für die Bekämpfung der Legionellen und evtl. notwendiger betriebs- und bautechnischer Maßnahmen um den allgemein anerkannten Regeln der Technik zu entsprechen und einem Legionellen-wachstum entgegen zu wirken. Hierzu werden alle erforderlichen Regelwerke und DIN´s hinzugezogen und liegen dem Sachverständigen in aktuellster Form vor.

Nach Abschluss der Gefährdungsanalyse, stehe ich Ihnen als Ansprechpartner für Rückfragen zum Gutachten, auch weiterhin zur Verfügung.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie mich an, schreiben Sie mir eine Mail, oder nutzen Sie mein Kontaktformular.